Marc Richter  
         
   
Bitumen-Trüffel (Tuber Mesentericum)
   
Aufgrund ihres intensiven unangenehmen Geruchs bezeichnen wir sie auch gerne als "Asphalt-Trüffel". Nur ihr äußeres erinnert entfernt an die Périgord-Trüffel.
   
Eigenschaft Beschreibung
Aussehen: Fruchtkörper i.d.R. 2 - 5 cm breit, Form rund oder unregelmäßig, immer mit einer Einbuchtung.
Rinde tiefschwarz bestehend aus vielen flachen, an der Oberfläche eng stehenden warzenförmigen Erhebungen von 3 bis 5 mm. Geringe Dichte.
Inneres zuerst graubraun, später dunkelbraun und schokoladenbraun bei der Reife. Weiße labyrinthartige Aderung.
Geruch: Nicht immer angenehm für die Nase, stark nach Phenol, Bitumen oder Asphalt riechend. Der Geruch wird mit der Zeit schwächer.
Geschmack: Kann trotz des bitteren Geschmack mit anderen Gerichten zubereitet werden.
Sporen: Elliptisch unregelmäßig kleinnetzig von gelblicher bis bräunlicher Farbe.
Vorkommen: Wie Périgord-Trüffel (Tuber Mélanosporum) und die Muskat-Trüffel (Tuper Brumale)
Ernte: September bis Januar
Sie möchten auch bei den Freunden der Trüffel mit machen?
Kein Problem wir freune uns auf Sie - e-mail: info@ostsee-trueffel.de
Nach Oben   Herzlich willkommen bei den Trüffelfreunden an der Ostsee!  
    © Trüffeltexte & -bilder by Trüffel Knapp!