Marc Richter  
         
   
Burgunder-Trüffel (Tuber Uncinatum Chatin)
   
Durch ihre Haselnussnote ist die Burgunder-Trüffel in den Küchen ein beliebtes Ersatzprodukt, hat aber nicht den Stellenwert der Perigord-Trüffel oder Alba-Trüffel.
Eigenschaft Beschreibung
Aussehen: Fruchtkörper i.d.R. 2 - 8 cm breit, Form rund oder unregelmäßig, manchmal mit einer tiefen Furche.
Rinde schwarz bestehend aus warzenförmigen Erhebungen von 2 bis 7 mm.
Inneres im Zustand der Reife dunkel- bis schokoladenbraun. Die Adern sind weiß, dicht und verzweigt.
Geruch: Nach Pilz oder Unterholz, Haselnusss und bei manchen Exemplaren Phenolgeruch.
Geschmack: Verschieden. Bei reifen Exemplaren verschwindet der bittere Geschmack zugunsten des verbleibenden Haselnuss-Geschmacks. Kann trotz des bitteren Geschmack mit anderen Gerichten zubereitet werden.
Sporen: Elliptisch gleichmäßig großnetzig von gelblicher bis blaßbräunlicher Farbe.
Vorkommen: Burgund, Champagne und Deutschland.
Ernte: Oktober bis Anfang Januar
Sie möchten auch bei den Freunden der Trüffel mit machen?
Kein Problem wir freune uns auf Sie - e-mail: info@ostsee-trueffel.de
Nach Oben   Herzlich willkommen bei den Trüffelfreunden an der Ostsee!  
    © Trüffeltexte & -bilder by Trüffel Knapp!